THE KITE AND WINDSURFING GUIDE - no photo
+

Embalse Puclaro

Centro y Centro Sur, Chile
Noch in der zentralen Region V ist Algarrobo ein schönes Anfängerrevier an dem auch nationale Kursrennen ausgetragen werden. In der Bucht weht es sideshore mit bis zu 20 kn, weiter draußen können es auch bis zu 30 kn werden. Gestartet wird vom Kiesstrand am Jachtclub. Die zwei Spots bei Concon funktionieren am besten bei Hochwasser; der kleine Strand von Playa Amarilla ist was für Anfänger und Freerider, Ritoque ist mit Wind sideon schön zum Springen. In der Region IV geht es um das richtige Timing: in der hufeisenförmigen Bucht von Pichidangui kommt gegen 10 Uhr ein leichter Ostwind auf, der ab 13 Uhr auf S dreht, an Stärke zulegt und im Sommer oft bis zum Sonnenuntergang anhält. Bei Hochwasser läuft dann im Nordteil eine softe Welle. Wenn es hier 20 kn hat, bläst es in Los Vilos meist mit 30. Ein weitläufiger Sandstrand mit Sideshore-Wind, perfekten Sprungschanzen und gelegentlich auch schönen Wellen zum Abreiten. Kurz hinter Km 330 der Panamericana, an der Brücke von Teniente, führt eine Schotterpiste am Flussbett entlang zum Strand von El Teniente. Der schräg auflandige Wind wird hier bis zu 40 kn stark und die Wellen sehr groß, daher El Teniente am besten bei kleinem Swell ansteuern. Bei Puerto Aldea legt der Wind aus Süd schon früh los und kann schon mittags 7 Bft. erreichen. Von Playa Tongoy aus führt ein Trampelpfad zum Spot, wo Dich türkises, spiegelglattes Wasser und böiger, ablandiger Wind erwarten. Auch in der geschützten Bucht von La Herradura weht er böig, aber deutlich schwächer und damit besser für Anfänger. Die Wasserqualität leidet allerdings manchmal etwas durch den Hafen. Embalse Puclaro ist ein künstlich angelegter See im saftigen Elqui-Tal. Sonnig und mit 300 Tagen Wind gesegnet ein beliebter Freestylespot und Austragungsort nationaler Meisterschaften. 100 km nördlich befindet sich die Flachwasser-Idylle von Punta Choros, wo die konstante Brise selten mit über 15 kn weht. Nur 10 Minuten per Boot entfernt liegen Isla de Damas und Isla Chorcos, Heimatreviere von Walen, Delfinen, Robben, Albatrossen und Pinguinen. Oder du erkundest die malerischen Buchten nördlich von hier – darunter Mamani, ein erst kürzlich entdeckter Sideshore-Wavespot. Huasco in Region III hat im Sommer meist moderaten Wind, im Frühling knackt der Side-Onshore aber auch mal die 25 kn-Marke, dazu bricht ein gutmütiger Beachbreak. Bahia Inglesa ist ein großartiger Freeride- und Kitespot mit leichtem, thermischen SW. Die offene Flussmündung des Copiapo River ist mehr ein Bump-and-Jump Revier während in die Bucht bei Caldera meist recht saubere Welle rollen. Eine Tagesreise nach Norden liegt die Hauptstadt der Region II, Antofagasta, in der Wellenreitszene für ihren Beachbreak mit fetten Tubes bekannt. Eine Viertelstunde südwestlich der Stadt, hinter den Steinbrüchen, ist der felsige Strand von Playa El Leguado meist ein Bump-&-Jump-Revier, aber bei großem Swell laufen bei High-Tide auch saubere Sets in die Bucht. Playa Amarilla bleibt normalerweise flach bis kabbelig mit Wind ab 13 Uhr bis zum Sonnenuntergang. Am anderen Ende in La Riconada fühlt es sich immer etwas windiger an, allerdings ist der Wind an dem weiten Sandstrand mit glasklarem Wasser auflandig. In El Consuelo, südlich der Isla Santa Maria, kommt er dagegen voll ablandig mit selten >25 kn. Eine halbe Stunde nördlich wartet derweil die recht einfach zu fahrende Linkswelle von Choralillo. Und schließlich, weitere 500 km entfernt, nahe der peruanischen Grenze, hat Playa Chinchorro in Arica fast täglich von mittags bis abends moderaten Wind. Die Sideshore-Welle macht Spaß, ist leicht zu fahren und sicher – was man nicht von allen Spots der Region sagen kann. Südlich vom Pier ist es am besten.

Spotinfo beigetragen von

+

"Embalse Puclaro" teilen

Wettervorhersagen

 Chile - Embalse Puclaro (GFS 27 km 14.12. 12 UTC)
logo Th
14.
Th
14.
Th
14.
Th
14.
Th
14.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h
Wind speed (knots) 4 8 9 8 4 1 1 5 8 9 7 5 2 2 5 8 10 8 6 1 2 4 8
Wind direction WSW WSW WSW WSW WSW W WNW W W WSW WSW SW W WNW W W WSW WSW WSW W NNW WSW WSW
Temperature (°C) 27 30 32 31 27 23 22 27 30 31 30 26 22 21 25 29 30 29 26 23 21 26 31
Cloud cover (%) - - - - - - - - - - 6 45 34 5 9 - 11 50 25 - - - -
Rain (mm/3h) -                                            
Windguru rating                                              
 Lat: -30.0071, Lon: -70.8214 Timezone: -03 (UTC-3) sun06:39 - 20:37 [Archive]
 Chile - Embalse Puclaro (GFS 27 km 14.12. 12 UTC)
logo Th
14.
Th
14.
Th
14.
Th
14.
Th
14.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h
Wind speed (knots) 4 8 9 8 4 1 1 5 8 9 7 5 2 2 5 8 10 8 6 1 2 4 8
Wind direction WSW WSW WSW WSW WSW W WNW W W WSW WSW SW W WNW W W WSW WSW WSW W NNW WSW WSW
Temperature (°C) 27 30 32 31 27 23 22 27 30 31 30 26 22 21 25 29 30 29 26 23 21 26 31
Cloud cover (%) - - - - - - - - - - 6 45 34 5 9 - 11 50 25 - - - -
Rain (mm/3h) -                                            
Windguru rating                                              
 Lat: -30.0071, Lon: -70.8214 Timezone: -03 (UTC-3) sun06:39 - 20:37 [Archive]
8301
Kite and Windsurfing Guide
Embalse Puclaro ist ein künstlich angelegter See im saftigen Elqui-Tal. Sonnig und mit 300 Tagen Wind gesegnet ein beliebter Freestylespot und Austragungsort&…
Embalse Puclaro is an artificial lake in the lush Valley de Elqui. Sunny with thermal winds 300 days a year, it's understandably popular for freestyle…
Spot