THE KITE AND WINDSURFING GUIDE - no photo
+

Barra de Ibiraquera

Santa Catarina
Zwischen den touristischen Stränden Praia Daniela und Jurerê Internacional bietet die kleine Praia do Forte entspanntes Freeriding unterhalb der alten Festung. Ähnliche Bedingungen hat Cachoeira do bom Jesus, ist dabei aber um einiges größer. Praia dos Ingleses wird im Sommer von argentinischen Touristen überschwemmt und ist daher nicht besonders ursprünglich, hat aber einen passablen Beachbreak. Ganz anders die 7,5 km lange Praia do Moçambique, kurz Moçamba. Der Weg zum Strand verläuft durch ein Naturschutzgebiet und am Strand gibt es keinerlei Infrastruktur, die die Massen anlocken würde. An diesem Traumstrand warten drei Spots: Moçambique - Canto das Aranhas, wo NNO bei Swell side-off auf schnelle und druckvolle Wellen trifft, die auch schon mal eine Tube bilden können. Auf Wellenreiter Rücksicht nehmen! Fährt man auf Höhe des Campingplatz Rio Vermelho durch den Pinienwald an den Strand, kommt man zum Spot Moçambique - Camping. Hier rollen bei Swell ordentliche Klopfer an für spektakuläre Wellenritte aber auch entsprechende Waschgänge. Moçambique - Casinha bietet derweil kleinere, aber perfekte Wellen mit Wind side-off. Nach einem gelungenen Surftag kann man in einem der Restaurants mit Blick auf die Bucht die besten Momente Revue passieren lassen oder die Fischer bei der Einfahrt in die Lagoa da Conceição beobachten. Diese bietet auf der anderen Seite perfekte Bedingungen für Freestyler, dank Stehbereich auch für Anfänger. Die grünen Berge rund um die Lagoa sind zugleich Winddüse und wunderschöne Kulisse. Bei Wind aus S und ordentlichem Südswell ist Campeche einer der längsten und besten Righthander Brasiliens, in Anlehnung an Südafrikas Top-Wellenreitspot J-Bay von den Locals auch stolz “C-Bay“ genannt. Obwohl Armação nicht so groß wird, gilt hier Experts only, denn schon der Shorebreak hat es in sich. Und nie alleine aufs Wasser gehen, denn S bläst schräg ablandig, so dass man bei Materialbruch auf Hilfe seiner Kollegen angewiesen ist. Verlässt man die Insel und fährt auf der BR101 südwärts, kann man einen Stopp an der sichelförmigen Praia da Pinheira einlegen um Flachwassermoves zu trainieren. Obwohl der Strand wunderschön ist, wird es hier außer im Hochsommer selten voll. In Garopaba ist dagegen deutlich mehr los, denn dies ist eine der beliebtesten Wellenreitregionen in Santa Catarina. Aber auch Kiter und Windsurfer kommen auf ihre Kosten. In der Mitte der Bucht von Garopaba bilden sich kleine Einsteigerwellen, die mit Wind side-on leicht passierbar sind. Flachwasserfreunde finden auf der Lagoa da Conceição einen idealen Spielplatz – allerdings für Windsurfer an der ein oder anderen Stelle etwas flach. SW ist hier recht konstant, NO tendenziell böig. Swell aus Süden sorgt für große Wellen mit Pointbreak-Charakter an der Barra de Ibiraquera, einem der besten brasilianischen Wavespots und Wahlheimat des Windsurfweltmeisters Kauli Seadi. Achtung: in der Abdeckung der Insel ist ein Windloch mit Waschgangrisiko! An guten Tagen ist die Welle heiß begehrt und wird gelegentlich lautstark verteidigt. Weniger voll und entsprechend entspannter geht es in der Mitte der Bucht vor Kauli’s Windsurf- und Kiteschule zu. Ein weiterer Bigwave-Spot bei Südswell ist Praia da Vila in Imbituba. Allerdings wird der Austragungsort des WCT von Wellenreitern beansprucht, so dass man als Windsurfer oder Kiter hier sensibel sein sollte. Allesamt Pointbreak-Charakter mit kleineren Wellen haben Itapirubá Norte, Itapirubá und Praia do Sol. Um zu den Spots südlich von Laguna zu kommen, muss man mit einer Fähre (Balsa) übersetzen und auf Sandpisten zu den großen und breiten Stränden fahren. 4WD ist kein Muss, aber hilfreich. Im Sommer herrscht hier Hochbetrieb, im Winter hat man die Landschaft und die großen Südswells für sich alleine. Praia Ipuã bietet ähnliche Bedingungen wie Ibiraquera, nur eben ohne Crowds. Etwas kleinere Wellen hat Praia da Galheta mit Einstiegen auf beiden Seiten der Landspitze. An der Praia do Cardoso, unterhalb vom Leuchtturm Farol de Santa Marta, können Experten bei Side-Off-Wind noch Riesenwellen abreiten, während es an fast allen anderen Stränden schon close-out bricht. Dicht unter Land kämpfen aber auch die Profis mit der Windabdeckung und den böigen Verhältnissen. Noch ein Highlight: am Praia Cigana produziert Südostswell den längsten Lefthander von Santa Catarina, perfekt für endlose Turns auf einer Welle.

Spotinfo beigetragen von

+

"Barra de Ibiraquera" teilen

Wettervorhersagen

 Brazil - Barra de Ibiraquera (GFS 27 km 14.12. 18 UTC, NWW3 50 km 14.12. 18 UTC)
logo Th
14.
Th
14.
Th
14.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h
Wind speed (knots) 14 13 10 8 6 2 7 5 3 2 3 5 7 13 15 12 13 13 11 11 13 11 8
Wind direction NNE NNE N N NNW NE ESE ESE SE SSW N N NNE NE NE NNE NNE N N NNE NE NE NNE
Wave (m) 1.6 1.5 1.3 1.1 1 1 0.9 0.9 0.8 0.8 0.8 0.7 0.8 0.9 1.2 1.2 1.2 1.3 1.3 1.4 1.5 1.5 1.3
Wave period (s) 6 6 6 6 7 7 7 7 7 7 7 7 7 8 4 5 5 6 7 7 7 7 7
Wave direction NE NE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE E ENE ENE NE ENE ENE ENE ENE ENE ENE
Temperature (°C) 26 24 23 22 22 27 27 26 24 22 21 22 25 27 26 24 23 23 23 26 29 28 26
Cloud cover (%) - 100 100 99 23 11 - 35 91 53 7 17 9 - - 25 7 5   23 100 100 100
Rain (mm/3h) -             1.3 0.3             1.1              
Windguru rating 1 1                       1 2 1 1 1   1 1 1  
 Lat: -28.15, Lon: -48.65 Timezone: -02 (UTC-2) sun06:15 - 20:04 [Archive] [Tides]
 Brazil - Barra de Ibiraquera (GFS 27 km 14.12. 18 UTC, NWW3 50 km 14.12. 18 UTC)
logo Th
14.
Th
14.
Th
14.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Fr
15.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Sa
16.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
Su
17.
16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h 22h 04h 07h 10h 13h 16h 19h
Wind speed (knots) 14 13 10 8 6 2 7 5 3 2 3 5 7 13 15 12 13 13 11 11 13 11 8
Wind direction NNE NNE N N NNW NE ESE ESE SE SSW N N NNE NE NE NNE NNE N N NNE NE NE NNE
Wave (m) 1.6 1.5 1.3 1.1 1 1 0.9 0.9 0.8 0.8 0.8 0.7 0.8 0.9 1.2 1.2 1.2 1.3 1.3 1.4 1.5 1.5 1.3
Wave period (s) 6 6 6 6 7 7 7 7 7 7 7 7 7 8 4 5 5 6 7 7 7 7 7
Wave direction NE NE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE ENE E ENE ENE NE ENE ENE ENE ENE ENE ENE
Temperature (°C) 26 24 23 22 22 27 27 26 24 22 21 22 25 27 26 24 23 23 23 26 29 28 26
Cloud cover (%) - 100 100 99 23 11 - 35 91 53 7 17 9 - - 25 7 5   23 100 100 100
Rain (mm/3h) -             1.3 0.3             1.1              
Windguru rating 1 1                       1 2 1 1 1   1 1 1  
 Lat: -28.15, Lon: -48.65 Timezone: -02 (UTC-2) sun06:15 - 20:04 [Archive] [Tides]
8387
Kite and Windsurfing Guide
Swell aus Süden sorgt für große Wellen mit Pointbreak-Charakter an der Barra de Ibiraquera, einem der besten brasilianischen Wavespots und Wahlheimat…
SW is pretty consistent, NE tends to be gusty, while S swell provides big point-break style waves at Barra de Ibiraquera, one of Brazil's best wave spots&helli…
Spot